Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Das neue Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert gezielt Ideen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Je nach Projektart können Projekte mit einem Volumen von 70.000 - 300.000 € gefördert werden. Die Förderquote variiert zwischen 50 - 75% und ist abhängig von der Unternehmensgröße und der Zielsetzung des Projekts. 

Die Einreichungsfrist läuft noch bis 11. August 2020 (15.00 Uhr).

Im Fokus des Förderaufrufs stehen unter anderem neue Konzepte aus dem Design-, Mode- und Architekturbereich sowie der Kunst, aus dem musik-, rundfunk- und filmwirtschaftlichen Sektor sowie neue Ideen für Publizistik, Werbemarkt, Buchmarkt und den Games-Bereich. Das Förderprogramm unterstützt kleine Machbarkeitsprojekte bis hin zu skalierten Umsetzungs- und Netzwerkaktivitäten.
Mit dem IGP möchte das BMWi vor allem junge, kleine und mittelständische Unternehmen erreichen und ihre vielfältigen, klugen unternehmerischen Ideen, die unsere Wirtschaft voranbringen, unterstützen. Das Förderprogramm unterstützt kleine Machbarkeitsprojekte bis hin zu skalierten Umsetzungs- und Netzwerkaktivitäten.

Infos zur Antragsstellung:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Innovation/IGP/igp-mitmachen.html
 
Weiterführenden Informationen: 

www.clusterportal-bw.de/aktuelles/aktuelle-mitteilungen/mitteilungen-detailseite/news/bmwi-neuer-foerderaufruf-zu-kultur-und-kreativwirtschaftlichen-innovationen/ 

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm, Augsburgerstr. 15, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731/7050-1370 und Fax: 0731/7050-1398,
eMail: info@stadtentwicklungsverband.ulm.de