Informationsveranstaltung zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten

16.12.2019 - Die Stadt Ulm engagiert sich seit langem in einem regionalen Netzwerk aus wissenschaftlichen Partner, Wirtschaftsunternehmen und anderen Gebietskörperschaften, dass sich aktiv mit den verschiedenen Fragen der Energie- und Mobilitätswende stellt.

Nicht zuletzt das von der Bundesregierung verabschiedete Klimapaket, aber vor allem die vielen Initiativen und kommunalen Aktivitäten zeigen sehr deutlich, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine der großen Themenschwerpunkte der kommenden Jahre sein werden.

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, sind insbesondere in den Sektoren Mobilität und Energie große Veränderungen erforderlich. Vor allem im Verkehrsbereich müssen effizientere und wirksamere Maßnahmen ergriffen und umgesetzt werden. Die Wasserstoff-Brennstoffzelle ist eine Technologie, die hier entscheidend zum Mobilitätswandel beitragen kann.

Das Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Programm zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten aufgelegt. Gerne möchten wir die Unternehmen in der Region über diese Fördermöglichkeit informieren. In Kooperation mit dem Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU) der Handwerkskammer Ulm lädt die Stadt Ulm daher herzlich zu einer Informationsveranstaltung ein.

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter m.salmann@hwk-ulm.de.

Das Programm finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU) der Handwerkskammer Ulm
Helmholtzstraße 6
89081 Ulm

Datum:
Montag, 16.12.2019 | 18.15 - 19.45 Uhr

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter http://www.wbzu.de/ueber-uns/standort

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm, Augsburgerstr. 15, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731/7050-1370 und Fax: 0731/7050-1398,
eMail: info@stadtentwicklungsverband.ulm.de